REFLEX - Industrielle Forschung zum Design und zu Herstellungs-technologien von Reflektierenden Zonenplatten (RZP) mit Nanostrukturen für Röntgenstrahlung

Projektnummer

10162951
Programm zur Förderung von Forschung, Innovationen und Technologien – Pro-FIT

(im Rahmen des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung – EFRE)

EU Union

Projektlaufzeit

01. Januar 2017 – 31. Dezember 2019

Projektziele

Das Projekt unterstützt den ersten Versuch weltweit zur industriellen Herstellung von Reflektionszonenplatten (RZP). Die größte wissenschaftlich-technische Herausforderung für das Projekt ist, dass die diffraktiven optischen High-Tech-Elemente in einem komplexen Verfahren individuell designed werden müssen. Die Innovation in diesem Projekt ist die Entwicklung eines kostengünstigen Replikationsverfaherens, um diese RZP dem Markt endlich zur effizienten Nutzung in der optischen Analytik zur Verfügung stellen zu können. Die drei beteiligten Institutionen (Neutron Optics Berlin NOB GmbH, Institut für Angewandte Photonik e.V. IAP, micro resist technology GmbH MRT) erforschen neue Technologien und Anwendungsmöglichkeiten zur Herstellung von RZP. Außerdem müssen angepasste Messtechnikverfahren erforscht und entwickelt werden, um die Qualität bei der RZP-Herstellung zu kontrollieren und Eigenschaften wie die Oberflächenrauigkeit, die Reflektivität und die Strukturtreue der RZP zu charakterisieren.

Projektnutzen

Das REFLEX-Projekt zielt auf die Entwicklung aller Prozesse, um eine ganzheitliche Wertschöpfungskette bei der kommerziellen Fertigung von Reflektionszonenplatten für den Markt zu erreichen. Die Herstellung dieser durch hohe Flexibilität, hohe Lichtausbeute und hohe Zeitauflösung charakterisierten diffraktiven optischen Elemente wird bislang nur von Forschungsinstituten durchgeführt. Mit diesen neuen Bauteilen, die sowohl eine Energiedispersion als auch eine Fokussierung erlauben, soll vor allem der Markt für optische Messegeräte für die Analytik (Spektrometer, Monochromatoren) versorgt werden.

Ausblick

Die micro resist technology GmbH zeigt mit der Entwicklung eines praxisrelevanten leistungsfähigen Replikationsverfahrens den hohen technischen Stand der Replikationstechnologie im Hause auf. Außerdem erschließt sich dem Unternehmen damit ein weiterer neuer Markt für die Anwendung seiner innovativen, optischen Materialien, den Hybridpolymeren.

„Dieses Projekt wird co-finanziert durch den Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).“